Archiv der Kategorie 'Soziale Kämpfe'

Für Ereignisse, die ihre Basis im Alltag suchen

DebattenblogG20Rund um die Proteste gegen den G20-Gipfel in Hamburg ist wieder einmal eine Debatte zur Bedeutung von Großereignissen aufgekommen. Die AG Soziale Kämpfe von Prisma hat eine solidarische Kritik geschrieben und fragt wie Events politisch sinvoll mit Alltagskämpfen verknüpft werden können. Auf dem Debattenblog der iL findet ihr weitere Beiträge zur Diskussion zu G20. (mehr…)

Entmietung gestoppt! Widerstand lohnt sich!

keine profite mit der mieteDie Erste BSL Projektentwicklung GmbH & Co. KG hat es trotz zwei Jahren anhaltenden Entmietungsterrors nicht geschafft, das Haus vollständig zu entmieten. Sie gaben auf und haben die Jahnalle 14 wieder verkauft. Diesen Erfolg wollen wir mit einem Sektempfang feiern. Wir laden euch herzlich zur Kundgebung am 28.01.2017 um 15 Uhr vor der Jahnallee 14 ein. (mehr…)

Solidarisch gegen die Parade der Monster: Alle zur Aktionskonferenz nach Hamburg – jetzt erst recht!

Eine “fristlose Kündigung” erreichte den AStA am Dienstag in Hamburg, vier Tage bevor in den Räumen der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) die Aktionskonferenz gegen den G-20 Gipfel starten soll. Die Begründung ist derart an
den Haaren herbeigezogen, dass der politische Charakter dieses Versuchs, Beratungen über Proteste und Aktionen gegen den G-20 Gipfel zu verhindern, offensichtlich ist. Der mitveranstaltende AStA der HAW sei nur ein “Strohmann” für gefährliche linksradikale Gruppen, darunter die Interventionistische Linke. Da diese vom Inlandsgeheimdienst als “gewaltbereit” bezeichnet werden, seien auch “Schäden” an den Räumen der Hochschule nicht auszuschließen, schreibt Prof. Dr. Claus Dieter Wacker, geschäftsführender Präsident der HAW allen Ernstes. (mehr…)

Veranstaltungsankündigung: Der Leipziger Osten- ein kritischer Stadtrundgang über Gentrifizierung

ttip Lesung und Broschüren Release Veranstaltung mit Sekt & Häppchen: „Der Leipziger Osten. Ein kritischer Stadtrundgang über Gentrifizierung“
Freitag, 11.11.2016
zwei|eck – Zweinaundorfer Straße 22
Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr
(mehr…)

Gegen TTIP und rechte Kapitalismuskritik

ttipDie öffentliche Wahrnehmung der Debatte um TTIP, TISA und CETA beschränkt sich oft auf amerikanische Chlorhühnchen, Hormonfleisch und intransparente Verhandlungen in Hinterzimmern. In erster Linie bedeuten diese Freihandelsabkommen aber nicht einen US-amerikanischen Angriff auf den deutschen oder europäischen Verbraucher*innenschutz. Die angestrebten Verträge stehen für eine von den Herrschenden in EU und den USA vorangetriebene weitere Neoliberalisierung der Gesellschaft. Alle Lebensbereiche sollen der kapitalistischen Verwertungs- und Profitlogik unterworfen werden – ein Großangriff auf die demokratischen, sozialen und ökologischen Rechte der Bevölkerung. (mehr…)