Archiv der Kategorie '(Queer)feminismus'

Antifeminismus sabotieren! Für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren! Christliche FundamentalistInnen blockieren!

Wir dokumentieren den Aufruf zum Protest gegen den reaktionären »Marsch für das Leben«, der am 19.09. in Berlin stattfinden soll. Aus Leipzig wird es eine gemeinsame Zuganreise geben, siehe hier. Weitere Informationen zu den Aktivitäten am Tag selbst findet ihr hier.

Dem Marsch, seinen AkteurInnen und ihrem Gedankengut entschlossen entgegentreten!
Für den 19. September 2015 mobilisiert der Bundesverband Lebensrecht (BVL) wieder zu einem „Marsch für das Leben“ in Berlin. Der Marsch ist einer der wichtigsten öffentlichen Auftritte der selbsternannten „LebensschützerInnen“1 und verbindet eine breite reaktionäre (mehr…)

Antifeminismus sabotieren! – Gemeinsame Zuganreise zur Gegendemo zum “Marsch für das Leben” am 19.9.2015

Antifeminismus sabotieren!
Für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren!
Christliche Fundamentalist*innen blockieren!
Gegen den Marsch für das Leben am 19.9.2015!

Am Samstag, den 19.9. 2015, wird in Berlin der alljährliche „Marsch für das Leben“ stattfinden (mehr…)

Für unbefleckte Abtreibung!

Was Feminist_innen erkämpft haben, stellen christliche Fundamentalist_innen seit jeher in Frage: Das Selbstbestimmungsrecht von schwangeren Menschen. In Deutschland versammeln sich Gegner_innen von Schwangerschaftsabbrüchen seit einigen Jahren zu so genannten „Märschen für das Leben“. Diese finden unter anderem in Münster, Berlin und Annaberg-Buchholz statt Während die Aufmärsche in Münster und Berlin nicht ohne Proteste von Feminist_innen ablaufen konnten, (mehr…)

Redebeitrag von Mehr Wert! Solidaritätsbündnis Soziales und Erziehung Leipzig beim KiTa-Streik

kita_transpi

Wir sind mit unserem Bündnis hier, um euch unsere Solidarität zu zeigen.
Wir finden es mutig und bewundernswert, dass ihr in diesen Streik tretet! Vor allem, weil ihr euch nicht gegen einen großen Konzern richtet von dem viele wissen, dass da einiges schief läuft. Ihr richtet euch gegen die Stadt Leipzig, die Arbeit aus der öffentlichen Hand finanziert und sich zurzeit vor allem in der Vorbereitung zum 1000 Jahr-Jubiläum nach außen präsentieren will (mehr…)

Photoaktion zum KiTa-Streik

„Ich wünsch mir für meine KiTa, dass..“

Seit Anfang des Jahres treffen wir uns, um darüber zu sprechen, wie wir die Tarifauseinandersetzungen im Bereich Erziehung unterstützen können. Daraus ist das „Solidaritätsbündnis Soziales und Erziehung Leipzig“ entstanden. Nach anfänglichen Besuchen in KiTas kommen jetzt auch einige Erzieher_innen zu den monatlichen Treffen.

(mehr…)