Archiv der Kategorie 'Positionen'

Broschüre zu Aufwertung und Verdrängung im Leipziger Osten

EisenbahnstraÃ�e Der Leipziger Osten galt in der Öffentlichkeit lange Zeit vor allem als kriminell und gefährlich. Zeitweise wurde hier sogar die »schlimmste Straße« Deutschlands vermutet. Doch dieses Bild ändert sich seit einiger Zeit: Häuser werden renoviert, das kulturelle Angebot wird vielfältiger und immer mehr Menschen ziehen in die Viertel rund um die Eisenbahnstraße. Während diese eigentlich positive Entwicklung immer mehr Fahrt aufnimmt, wird selten darüber gesprochen, was dies für die Menschen im Osten bedeutet. (mehr…)

Warum man als Linker auch Bananen essen kann

Dieser Beitrag ist eine Antwort auf eine Artikelreihe bei ZEIT-Campus

In dem Artikel von Johanna, Lukas und Dennis habe ich einiges wiedererkannt, was auch mich an der politischen Linken nervt. Um darzulegen, warum ich links bin, die Kritik aus den vorherigen Texten aber trotzdem richtig finde, habe ich diesen Text geschrieben. (mehr…)

Blockaden gegen Legida

+ Über 1500 Menschen an Protesten gegen den hoffentlich letzten Legida Aufmarsch beteiligt +++ Sitzblockaden auf dem Ring zwingen die Polizei zu einer Umleitung der Legida Route +++ Polizei agiert zum wiederholten Mal gewalttätig und unverhältnismäßig gegenüber Antifaschist*innen und Journalist*innen + (mehr…)

Wir haben unsere Seite gewählt.

Stellungnahme zum Verfassungsschutzbericht 2015

Im kürzlich erschienenen Verfassungsschutzbericht Sachsen 2015 wird unsere Gruppe als linksextrem bezeichnet. Konkret wird uns „vorgeworfen“, dass wir im Herbst einen Fluchthilfe-Konvoi von Leipzig über Wien nach Ungarn organisiert haben, um Menschen auf der Flucht zu unterstützen. Ferner wird uns das Verfassen antikapitalistischer Texte sowie das Ende unserer Stellungnahme zum Nazi-Überfall (mehr…)

Was heißt radikale Politik heute?

| Dokumentation | iL Strategiekonferenz | April 2016

Im April 2016 ist die Interventionistische Linke zu einer Strategiekonferenz zusammengekommen. Zusammen mit unseren Freund*innen von Nah und Fern haben wir die Fragen von der Gesellschaftlichkeit der radikalen Linken in Zeiten der politischen Polarisierung und der Transnationalisierung unserer Politik (mehr…)