Offenes Treffen: Wir lassen Chemnitz nicht allein!

Und wieder einmal:

Liebe Leipziger*innen,

nach den schockierenden Ereignissen in Chemnitz in den letzten Wochen, aber auch aufgrund der schwer einzuschätzenden Lage in Köthen und dem besorgniseregenden Backlash in der bundesweiten Debatte der letzten Tage, halten wir es für wichtig als Antifschist_innen zusammenzukommen und gemeinsam über unsere Möglichkeiten in Austausch zu treten.

Am vergangenen Montag setzten bereits viele Tausende Menschen unter dem #wirsindmehr ein Zeichen für eine offene, tolerante und vor allem antirassistische Gesellschaft. Daran wollen wir anknüpfen und auch in Zukunft Chemnitz nicht alleine auf der Straße lassen.

Deshalb möchten wir euch gerne zu einem offenen Treffen einladen. Ziel soll es sein, zunächst in Kontakt zu treten und uns über die Ereignisse in Chemnitz auszutauschen. Hierzu wird es auch zwei kurze Inputs zur Einordnung geben um die Debatte in Schwung zu bringen. Darüber hinaus geht es uns vor allem darum als Leipziger_innen den Chemnitzer_innen in der kommenden Zeit zur Seite zu stehen und gemeinsam handlungsfähig zu werden.

Mittwoch 12. September | 19 Uhr | Werk 2 (Connewitzer Kreuz)

Wir freuen uns auf euch! #ChemnitzNazifrei


0 Antworten auf „Offenes Treffen: Wir lassen Chemnitz nicht allein!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× neun = sechsunddreißig