Social Center Wochenende..

Vor etwa einem Jahr wurde die ehemalige Führerscheinstelle in der Platostraße besetzt und in ihr für ein Wochenende das Social Center 4 All realisiert. Dem Druck der angekündigten Räumung beugte man sich, um zumindest die Chance auf zugesagte Verhandlungen über ein neues Objekt mit der Stadt Leipzig zu erhalten. Wenig überraschend brachten diese „Verhandlungen“ in der Folge vor allem Enttäuschungen und insgesamt ist das Projekt dem Ziel eines Sozialen Zentrum seit dem noch nicht spürbar näher gekommen.
Indes begannen dieser Tage die Abrissarbeiten an der ehemaligen Führerscheinstelle. Das Areal – zum Zeitpunkt der Besetzung noch im Besitz der Stadt Leipzig – wurde mittlerweile zu großen Teilen an die CG Gruppe weiterverkauft. Diese entwickelt den angrenzenden Gebäudekomplex des ehemaligen Technischen Rathauses zu ihrem Wohn- und Gewerbeprojekt „FourLiving“. Das Areal der ehemligen Führerscheinstelle wurde dafür vermutlich im vergangenen Sommer als notwendige „Arrondierungsfläche“ durch die CG Gruppe von der Stadt Leipzig erworben. Wohnen kann man da dann übrigens für 9€ pro kalten Quadratmeter, dafür gibts ein „Mehr an Lebens- und Lifestyle Qualität“ (http://bit.ly/2mYpWwd und http://bit.ly/2o8ZsZ6)
Da freuen wir uns doch schon alle drauf.

Am Ende ist auch dieser Versuch der Etablierung eines Ortes der Solidarität und des Zusammenkommens an der städtischen Privatisierungspolitik gescheitert. Vorerst. Neben der weiterhin aktiven Gruppe des Social Center Leipzigs entsteht im Leipziger Osten übrigens gerade noch ein anderer Soziokultureller Raum; die IG Ostwache ist auf einem guten Weg ein Nachbarschaftzentrum in der ehemaligen Feuerwehrwache in Anger- Crottendorf aufzubauen.

www.ostwache.org

#connectYourNeighbourhood.

Abrissbild via twitter: @24hEisi


0 Antworten auf „Social Center Wochenende..“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × = zweiundsiebzig