Kritische Einführungswochen an der Uni Leipzig: WS 2016

Die Kritischen Einführungswochen sind wieder da!
Zum 4. mal gibt es – neben den offiziellen Einführungsveranstaltungen der Uni – ein Alternativprogramm zur kritischen Auseinandersetzung mit Uni und Gesellschaft. Die KEW ist dabei weiter gewachsen und gestreckt über 3 Wochen gibt es die Möglichkeit an Workshops, Diskussionen, dem täglichen Couchcafé auf dem Hauptcampus, alternativen Stadtrundgängen, Kneipenabenden, Partys, und vielem mehr teilzunehmen.

Das diesjährige Programm der KEW findet ihr auf dem >blog:

Uns könnt ihr als Referent*innen bzw. Organisator*innen auf folgenden Veranstaltungen antreffen:

TTIP – what it’s about?
Prisma IL Leipzig / 04.10. / 17.00 – 19.00 Uhr / HS 12 /
TTIP and Ceta sind in der öffentlichen Wahrnehmung unbeliebt – die Verhandlungen laufen in geheimen Gremien. Doch was steckt genau hinter der TTIP? Was für Auswirkungen hätte das Abkommen auf die Ausgangsbedingungen für Kämpfe um Klima, Gesundheit, Arbeitsrechte? Wieso sollte man gegen TTIP sein? Referieren wird Lucyle Falgueyrac vom Netzwerk Seattle to Brussel.

Rassismustheorie
Workshop / Legida? Läuft nicht! und Prisma – IL Leipzig / 05.10. / 11.00 – 13.00 Uhr / HS 19
Was ist damit eigentlich gemeint? Wie funktioniert es? Und was ist an Alternativbegriffen wie Xenophobie oder Ausländerfeindlichkeit problematisch? Wir werfen einen Blick auf zugrundeliegende Mechanismen der Diskriminierung und ihre historische Entwicklung.
Da sich Rassismus nicht isoliert von anderen Formen der Unterdrückung betrachten lässt, schauen wir uns verschiedene Formen von Rassismus und ihre Verankerung in Institutionen und Diskursen der Gesellschaft an.

Kritischer Stadtrundgang zu Verdrängung im Leipziger Osten
Stadtführung/ 05.10. / ab 15.00 Uhr / Treffpunkt: Campus Innenhof
Der Stadtrundgang thematisiert die aktuelle Stadtentwicklung im Leipziger Osten. Nach jahrelangem Stillstand kommt hier die Gentrifizierungsmschinerie so richtig in Gang. Wir informieren über die Situation von Senior*innen, aktuelle Spekulationsprojekte, die Rolle von Künstler*innen und vielem mehr. Am Ende des Rundgangs wird auch noch Zeit sein im 2ek mit stadtpolitischen Aktivist*innen ins Gespräch zu kommen.

Wer von Klimawandel nicht reden will, soll vom Kommunismus schweigen!
Workshop / Prisma IL Leipzig / 06.10. / 15.00 – 17.00 Uhr / HS 13
Der Klimawandel wird nicht nur Rechten als Luxusthema und Spinnerei abgetan. Auch von Links kommt der Verweis auf Arbeitsplätze in Kohleindustrie und Bergbau oder es wird jede Absage an die Zerstörung der Ökosphäre als Heimatschutz lächerlich gemacht.
Wir zeigen die Zusammenhänge von emanzipativen Kämpfen und Klimawandel auf und legen dar, warum dieses Thema auch aus einer linksradikalen Perspektive wichtig ist. Hierzu werden die Grundannahmen der Klimagerechtigkeitsbewegung vorgestellt und mit den Methoden des historischen Materialismus diskutiert.

Emanzipatorische Perspektiven auf Sexualität und Lust von FLTI*
Interaktiver Vortrag / Prisma IL Leipzig / 11.10. / 15.00 – 17.00 Uhr / S 420 /
Weitere Infos: Dieser Workshop ist nur für FLTI* geöffnet. Vorkenntnisse sind nicht nötig.
Sexualität und Lust von FLTI* (Frauen, Lesben, Trans*- & Interpersonen) stehen selten im Fokus dessen, was in der Schule gerne „Sexualkunde“ genannt wird. Dabei geht es meist um Reproduktion, Sex wird häufig einfach mit Penetration gleichgesetzt. Wir werden in diesem einführenden Vortrag v. a. auf Leerstellen in der main-/malestream Sexualkunde eingehen, der Fokus wird auf Menschen mit Vulva/ohne Penis liegen. In entspannter Atmosphäre wollen wir Wissen vermitteln und euch Anregungen geben.

Black Lives Matter – Polizei, Justiz und Rassismus in den USA und Deutschland
Vortrag/Podiumsdiskussion / Prisma IL Leipzig / 11.10. / ab 20.00 Uhr / Conne Island, Koburger Straße 3
Nachdem der unbewaffnete, schwarze Teenager Mike Brown in Ferguson, Missouri im August 2014 von einem weißen Polizisten erschossen wird, folgen massive Proteste, die sich schnell ausbreiten und noch immer anhalten. Unter der Chiffre ‘Black Lives Matter’ wird seitdem mit spektakulären Aktionen der rassistische Status Quo der Institutionen angeklagt. Die Veranstaltung beleuchtet die Hintergründe der Bewegung und wirft die Frage auf, wie die antirassistische Linke darauf reagieren kann. Mit: Emily Laquer (Berkeley Copwatch) & Initiative Schwarze Menschen in Deutschland

Feministische Bewegungsgeschichte(n)
Vortrag / Prisma IL Leipzig / 13.10. / 9.00 – 11.00 Uhr / S 420
Den einen Feminismus gibt es nicht und gab es nie. Verschiedene Annahmen und Ziele stehen im Widerstreit miteinander.
Im Vortrag beleuchten wir den Wandel feministischer Bewegungen: Wie schreiben sich die unterschiedlichen Interessen der proletarischen und der bürgerlichen Frauen*bewegung fort? Wer kämpft für das Recht, abtreiben zu dürfen und wer darf überhaupt schwanger werden? Was ist die Kritik Schwarzer Frauen an der 2. Frauenbewegung in der BRD? Und was ist problematisch am Kollektivsubjekt „Frau“?

SEE YOU THERE!


0 Antworten auf „Kritische Einführungswochen an der Uni Leipzig: WS 2016“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − fünf =