Archiv für Juni 2015

G7 auf Schloß Elmau – Kapitalismus ohne Demokratie

Stellungnahme der Interventionistischen Linken (IL) zu den Versuchen der bayerischen Obrigkeit, das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit auszuhebeln.

Am 7. und 8. Juni wollen sich die Staats- und Regierungschefs der G7-Länder auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen zu einem „informellen“ Gipfeltreffen versammeln. Ein breites Bündnis hat sich zusammengefunden, um Protest gegen die Politik der G7-Staaten zu organisieren: Gegen neoliberale Wirtschaftspolitik, Krieg und Militarisierung, Ausbeutung, Armut und Hunger, Umweltzerstörung und Abschottung gegenüber Flüchtenden (mehr…)

Diese Party ist nicht unsere Party (Kreuzer Online)

Am Wochenende feiert die Stadt Leipzig ihr 1.000-jähriges Bestehen mit einem großen Festumzug. Zwei Organisatoren der Gegenveranstaltung »Parade der Unsichtbaren« erklären, warum ein Bündnis verschiedener linker Gruppen in Leipzig gegen diese Form des Stadtmarketings protestiert.

kreuzer: Wieso ist das 1.000-jährige Jubiläum nicht eure Party?

SEBASTIAN BUDOWSKY: Es geht dabei um die Frage, was hier eigentlich gefeiert wird, welches Bild von der Stadt gezeichnet wird und wer das zeichnet. Das Ganze liest sich als eine einzige 1000-jährige Erfolgsgeschichte und ist in erster Linie eine Form von Selbstinszenierung, in der es darum geht, Leipzig als ein Konsum- und Kulturzentrum zu vermarkten (mehr…)

Für unbefleckte Abtreibung!

Was Feminist_innen erkämpft haben, stellen christliche Fundamentalist_innen seit jeher in Frage: Das Selbstbestimmungsrecht von schwangeren Menschen. In Deutschland versammeln sich Gegner_innen von Schwangerschaftsabbrüchen seit einigen Jahren zu so genannten „Märschen für das Leben“. Diese finden unter anderem in Münster, Berlin und Annaberg-Buchholz statt Während die Aufmärsche in Münster und Berlin nicht ohne Proteste von Feminist_innen ablaufen konnten, (mehr…)