Archiv für Juni 2015

Unklare Botschaft (Neues Deutschland)

Die große Empörung weisen sie zurück, aber sinnvoll finden linke Aktivisten in Leipzig die Randale auch nicht.

Leipziger Linksradikale genießen keinen guten Ruf, werden sie doch ständig mit Krawall und Randale in Verbindung gebracht. Dabei ist »die Szene« äußert heterogen. Und längst nicht alle Gruppierungen können sich mit den jüngsten Gewaltvorfällen anfreunden. Vor eineinhalb Wochen waren etwa 100 Vermummte durch die Straßen gezogen. Sie zündeten Reifen an, warfen Steine und Molotowcocktails. Unter anderem gingen am Bundesverwaltungsgericht Fenster zu Bruch. (mehr…)

Aktionstraining für „Ende Gelände“

17.07.15 | 16:00-19:00 | Rote Beete (An der Schmiede 4
04425 Sehlis/Taucha)

Am Wochenende 14. bis 16. August 2015 werden viele hundert Menschen in einer Aktion zivilen Ungehorsams den größten CO2-Verursacher Europas – die Tagebaue im rheinischen Braunkohlerevier bei Köln – lahmlegen. Unsere Aktion wird ein Bild der Vielfalt, Kreativität und Offenheit: Einige protestieren an der Abbruchkante, andere blockieren im Tagebau die Bagger. Wir sagen: Keinen Meter weiter, hier ist Ende Gelände! (mehr…)

»Das sind Erlebnisse, wo ich sage: sehr geil.«

Der Streik bei Amazon in Leipzig, die Arbeit im Lager und was passiert, wenn sich plötzlich LKW-Fahrer solidarisieren. Ein Interview aus der ak

Seit über zwei Jahren kämpft ver.di dafür, für die 9.000 Amazon-Mitarbeiter_innen in Deutschland eine Bezahlung nach dem Einzelhandelstarif durchzusetzen. Vom 4. bis zum 6. Juni wurde nun am Leipziger Amazon-Standort erneut gestreikt. Mit drei der Streikenden unterhielten wir uns über die Arbeitsbedingungen bei Amazon, gemeinsame Aktionen mit Streikenden anderer Branchen und über die internationalen Vernetzung zum Beispiel mit den polnischen Amazon-Beschäftigten. (mehr…)

We are the Crisis

Wir dokumentieren den Aufruf zum „We are the Crisis“-Block auf der „Europa.Anders.Machen.“-Demo am 20.06 in Berlin und rufen alle die am Weltgeflüchtetentag in Berlin sind, zur Teilnahme auf… Infos, was man an dem Tag in Leipzig machen kann folgen!

Der 20. Juni ist der letzte Tag des Frühlings. Doch der Frühling des europäischen Widerstands kennt keinen Kalender und keine Wettervorhersage. Ob gegen das Diktat der Sparpolitik, das mörderische Grenzregime oder die Arroganz der kapitalistischen Eliten, der Frühling des Widerstands hat längst begonnen und wird so bald nicht vorüber sein. Am 20. Juni tragen wir die Krisenproteste zurück in die Hauptstadt des deutschen Europa. (mehr…)

Wer andern eine Grube … (analyse&kritik)

Ein Artikel der Klima-AG aus der ak zur Ende im Gelände Kampagne

Auf dem UN-Klimagipfel im Dezember in Paris (COP 21) werden Regierungen und Konzernlobbyist_innen den Weg zu einer globalen Erderwärmung um mehr als vier Grad besiegeln. Um die unkontrollierbaren und katastrophalen Folgen zu verhindern, müssen wir den Klimaschutz selbst in die Hand nehmen. Denn die auf den Klimakonferenzen anvisierte marktorientierte Zurichtung und Verwertung der Umwelt zielt darauf, dass das ungleiche Wachstumsmodell (mehr…)