Archiv für Januar 2015

Wir stellen uns quer! FPÖ-Burschenschafterball gemeinsam blockieren!

Wir organisieren gemeinsam mit der Leipziger …umsGanze! Gruppe the future is unwritten eine Busanreise nach Wien zu den Protesten gegen den Akademikerball 2015. Wir haben noch Tickets!

Hinfahrt: Freitag, 30.01.2015, 4 Uhr (Abfahrtsort steht auf den Tickets)
Rückfahrt: Samstag, 31.01.2015, 14 Uhr (Abfahrtsort in Wien wird im Bus bekannt gegeben.)
Bitte seid jeweils 15 Minuten vor Abfahrt des Busses am Abfahrtsort!

Ticketpreis: 20 € (Beinhaltet Hin- und Rückfahrt)
Verkaufsstellen: Lazy Dog, Wolfgang-Heinze-Str. 20, und Vleischerei, Zschochersche Str. 23

Infos zur Anreise findet ihr auch unter: www.unwritten-future.org

Wir dokumentieren an dieser Stelle den Aufruf der Interventionistischen Linken Wien:
(mehr…)

Keine Unterwerfung. Eine Antwort auf Paris liegt in Athen.

Eigentlich wollten wir von der Möglichkeit eines Europäischen Frühlings sprechen. Wir wollten von Syriza, von den Wahlen in Griechenland und von dem sprechen, was wir hier dazu tun können. Es sollte dabei nicht einfach um unsere Solidarität mit den Kämpfen in Griechenland gehen, sondern um uns, um unsere eigenen Möglichkeiten. Dann kamen die religiös-fundamentalistischen Anschläge von Paris, dann kam die Antwort von Millionen Demonstrant_innen nicht nur in Paris. Jetzt müssen, jetzt wollen wir von all’ dem zusammen sprechen: weil das eine vom anderen nicht zu trennen ist. Und natürlich bleibt auch das jetzt provisorisch und fragmentarisch. Es wird uns so oder so länger in Atem halten. Einfacher ist der Europäische Frühling nicht zu haben. (mehr…)

Rechts offen & recht oft besoffen – Einführung in die Verbindungskritik 20.01 / HS10 / 19:00

Pegida und Legida sind auch für zahlreiche Burschenschaftler die neue politische Heimat, man konnte die Fahnen der Deutschen Burschenschaft bei Pegida bestaunen. Auch Leipziger Burschenschaftler machen Werbung für Legida und waren bei ersten Legidaaufmarsch dabei. Wie gefährlich sind also Burschenschaften in Leipzig? Im Gegensatz zu den kleinen traditionsreichen Universitätsstädten im Westen sind Studentenverbindungen im Osten eher unauffällig. Doch es gab sie bereits in der DDR, wo sie in den 1980-er Jahren wiedergegründet wurden und einen halblegalen Charakter hatten. Nach 1990 expandierten westdeutsche Studentenverbindungen nach Osten und gründeten hier Ableger. Heute gibt es an allen ostdeutschen Hochschulstandorten mehrere Korporationen. Auch in Leipzig gibt es 13 Studentenverbindungen, eine Damen- und eine Schülerverbindung. (mehr…)

Leipziger Erklärung 2015 – LEGIDA den Platz nehmen!

lnp-stuhl
Wir unterstützen die »Leipziger Erklärung 2015 – LEGIDA den Platz nehmen!«, die dazu aufruft, sich den Demonstration von LEGIDA deutlich zu widersetzen. Den vollständigen Text der Erklärung gibt es auf der Seite des Aktionsnetzwerkes »Leipzig nimmt Platz«. Auch ihr könnt unterschreiben, dafür hier klicken.

Auswertung der Aktionen gegen Legida am 12.01.2015

Insgesamt ziehen wir nach den Aktionen am vergangenen Montag ein gemischtes Fazit. Die Mobilisierung übertraf alle Erwartungen und es wurde in Ansätzen geschafft, linke Kritik zu verbreiten und widerständige Aktionen mit vielen Menschen gemeinsam zu verwirklichen. Auf der anderen Seite war der rassistische Aufmarsch leider deutlich größer, als von uns erwartet und es gelang nicht, diesen zu stoppen. Für die kommende Woche sehen wir daher als vorrangiges Ziel, dass sich mehr Menschen gut vorbereiten und #platznehmen, damit die Rassist*innen nicht laufen können. Daneben sollte aber auch die Vermittlung eigener Inhalte, die über eine Ablehnung von Legida hinausgehen und möglichst eine eigene Alternative aufzeigen, nicht vernachlässigt werden. (mehr…)