25.01.2014: Soliparty

Aktionen gegen den Naziaufmarsch in Dresden, diverse Veranstaltungen zu Krise und Rassismus, Blockupy in Frankfurt, Kritische Einführungswochen an der Uni, Arbeit gegen die rassistischen Mobilisierungen in Gohlis, Schneeberg und Schönefeld, konkrete Unterstützung für Asylbewerber_innen, Störung der Compact-Konferenz, Workshops und Klausurtagungen, … Maulwurfsarbeit.

2013 haben wir viel gegraben. Trotz wilder Verschwörungen im Internet und den Unkenrufen einiger besonders Linksradikaler, „Bewegungslinke“ seien nur die Vorhut der Sozialdemokratie: Uns bezahlen weder irgendwelche grauen Männer „des Systems“ noch die Grünen.

„Die Kommunisten verschmähen es, ihre Ansichten und Absichten zu verheimlichen.“
(Marx/Engels, Manifest der Kommunistischen Partei)

Wir brauchen euer Geld! Für die vergangenen Projekte und für alles was wir noch aushecken. Für so profane Dinge wie Druckkosten, technische Errungenschaften, Farbe, Stoff, Mate und Kekse und ernste Sachen wie der Begegnung staatlicher Repression in Form von Gerichts- und Anwaltskosten.

Weil wir nicht so sind, bieten wir euch im Ausgleich eine gute Party. Bringt eure Tanzschuhe mit.
In kurz:
25.01.2014, 23 Uhr, Conne Island
Musik von:
L.I.A. & Fehara (BootyshakexEmotions)
Kante & Musti (Trash/Pop)
RaverPik/U.W.E. DJ Team (90s)
Dj Hornhaut (Techno/DnB/House)