Archiv für April 2013

Heinz Schenk Debatte: Von der Kritik der Autonomen zum postautonomen Organisierungsansatz

In dem ersten Jahr unseres jungen Organisierungsprojektes haben wir immer wieder Texte aus der Heinz Schenk Debatte diskutiert, da uns viele Fragestellungen immer noch hochaktuell erschienen. Der merkwürdige Name Heinz-Schenk-Debatte rührt daher, dass zwei der beteiligten Autor_innen als Pseudonym den Namen eines abgehalfterten Fernsehmoderators und Schlagersängers nutzten. Die Debatte kann als eine ‚Gründungdebatte‘ der postautonomen Strömung gelten. Einige ihrer Wortführer*innen haben die Gruppe FelS – Für eine linke Strömung gegründet. (mehr…)

Besetzung an der Uni Leipzig!

In Protest gegen die Räumung des IVI in Frankfurt haben Studierende zwei Seminarräume der Uni Leipzig besetzt. Sie fordern selbstverwaltete Räume zur kritischen Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Verhältnissen und der Universität bzw. haben sich diese einfach mal genommen. Wir finden das unterstützenswert, deswegen findet die Veranstaltung zur Krisenanalyse mit Anne-Kathrin Krug am Samstag nicht wie geplant in der Zweinaundorferstr. statt, sondern um 19:00 im besetzten Raum S110 am Zentralcampus.

Quer durch die Krise

Europa kriegt die Krise. Oder eher die Krisen? Welche Zusammenhänge gibt es, welche staatlichen Steuerungspolitiken und welche Antwort können wir als Linke darauf geben?
(Ausführliche Infos zu den Veranstaltungen gibt’s nach dem Klick auf „mehr“.)

Krise und Nazis in Griechenland: Ein Blick in unsere Zukunft?

Κρίση και άκρα δεξιά στην Ελλάδα: μια ματιά στο μέλλον μας?
25.04., 19 Uhr, Erythrosin

Zur Analyse der Krise

27.04., 19 Uhr, im besetzten Raum S110 am Zentralcampus der Uni Leipzig

Vielfachkrise

06.05., 19 Uhr, Zweinaundorferstr. 22

Blockupy Info- und Mobilisierungsveranstaltung

15.05., 19 Uhr, Uni Leipzig, Hörsaal 8

Die Transformation der Demokratie in der Krise

02.07. 19 Uhr, Zweinaundorferstr. 22

(mehr…)