Oury Jalloh – Das war Mord! Am 02.12. nach Halle

#OuryJalloh #Aufklärungjetzt #StillNotLovingPolice

Genug kopfgeschüttelt und gefröstelt! Am Samstag geht es in Halle auf die Straße! Es schallt jetzt schon in unsere Ohren! Oury Jalloh – Aufklärung jetzt! Gegen Polizeigewalt und institutionellen Rassismus!

+++Samstag, 02.12 – 13:30 – Halle, Steintor+++

Gemeinsame Zuganreise aus Leipzig gibts hier:
https://www.facebook.com/events/142049899781723/

Und den Aufruf mit allen Infos aus Halle:
https://www.facebook.com/events/129609991065657

Sagt allen Bescheid und zieht euch warm an!
Touch One – Touch all! (mehr…)

Rauscher rausch ab – Unser Redebeitrag

Rauscher rausch ab – Unser Redebeitrag vom 16. November 2017

Heute haben viele Studierende gegen die rassistischen Äußerungen des rechten Juraprofessors Thomas Rauscher protestiert. Im Folgenden dokumentieren wir unseren Redebeitrag:

“Hallo liebe Kommilitonen und Kommilitoninnen,
Wir wissen, dass hier ist für viele von euch eine wichtige Vorlesung. Wir haben aber ein kurzes Anliegen, welches doch eine gewisse Dringlichkeit hat. Es verhält sich nämlich wie folgt: Professor Rauscher hat sich auf Twitter mal wieder etwas geleistet. Und nun ist es so, dass wir Twitter kurz mal wieder in die echte Welt holen möchten. (mehr…)

Busanreise Leipzig – Ende Gelände

Damit unsere Bus schnell voll wird und unsere Anreise nicht ganz so chaotisch, schreibt uns so schnell wie möglich eine Mail an prisma@inventati.org, um euch Tickets zu sichern und die Abfahrtdetails zu erfahren.

(mehr…)

#NoIMK: Versicherheitlichung der Migrationsabwehr

Veranstaltung zur „Versicherheitlichung der Migrationsabwehr“ im Rahmen der Kampagne gegen die Innenministerkonferenz im Dezember 2017 in Leipzig.

18.10. 19 Uhr Meuterei, Zollschuppenstraße 1

Info-Veranstaltung mit Christoph Marischka von der Informationsstelle Militarisierung.
(mehr…)

Rechtsruck in Sachsen

RechtsruckDie CDU Sachsen – Die Sächsische Union redete immer wieder davon mit „deutschem Patriotismus und sächsischer Identität“ gegen die AfD gewinnen zu wollen. Auch mehr Verständnis für PEGIDA und andere Rassisten sollten ihnen die Stimmen von Rechts sichern. Diese Strategie ist krachend gescheitert – sie hat die Wähler*innen scharenweise zur AfD wechseln lassen. (mehr…)